Aktuelle Stadtinformationen_Max

20. Eisleber Frühlingswiese - mit Besucherrekord

Die 20. Eisleber Frühlingswiese mit der Handwerkermesse „Reforma“ krönt sich mit einem Besucherrekord!

Schöner und würdevoller hätte der Rahmen nicht sein können für die Jubiläumsausgabe der Frühlingswiese. In Bestbesetzung und qualitativ (in diesem Rahmen) durchaus mit der „Großen Wiese“ gleichzusetzen, holt sich diese Veranstaltung einen neuen Besucherrekord! Nicht 1, 2 oder 5 Prozent, sondern gleich mal 20 Prozent mehr an Besuchern strömten auf diese Wiese. Das waren insgesamt rund 60.000 Besucher! „Wer hätte das gedacht…“, so ein Beteiligter, der von Anfang an dabei ist.
So etwas kommt aber nicht von ungefähr, sondern, das muss man sich auch verdienen. Über die Jahre intensive, akribische Arbeit, um solch ein Event aus dem Nichts in diese ländliche Region zu setzen. Eine seltene Kombination … aber sehr erfolgreich! Und schön auch, dass es da einen Gradmesser gibt, der nicht manipuliert werden kann – die Besucher. Sie entscheiden unterm Strich, wie es weiter geht oder auch nicht. Sie haben uns als Veranstalter Jahr für Jahr gepuscht und das heutige Ergebnis sozusagen mit erzeugt. Dafür sagen wir ganz herzlich Dankeschön! Es war eine schöne und vor allem friedliche 20. Eisleber Frühlingswiese.
Dankeschön aber auch an alle Beteiligten, die Schausteller und Händler, die Aussteller der Handwerkermesse "Reforma" und an die vielen fleißigen Helfer hinter den Kulissen.
Soweit die Presseinformation des Eigenbetriebes Märkte, die bereits das wichtigste voranstellt. Die Frühlingswiese hat sich in der Tat über die Jahre zu einer festen Größe im sachsen-anhaltinischen Veranstaltungskalender entwickelt. Dabei war und ist die Kombination, das Angebot und die Regionalität das A und O.
Aber nicht nur durch Schausteller, Händler und Handwerker wurde diese Veranstaltung zu einem richtigen Publikumsmagneten. In diesem Jahr nun bereits zum 10. Mal fand zeitgleich auf dem Wiesengelände die Mansfelder Waldarbeitsmeisterschaft statt. Dazwischen gab es bereits die Deutsche Meisterschaft (2013). Hier zeigen Waldarbeiter, mit welcher Präzision sie mit ihrer Kettensäge umgehen können und auch täglich müssen.
Ein Highlight, welches sich die Ministerin aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt nicht entgehen ließ. Prof. Dr. Claudia Dalbert war selbst bei der Siegerehrung am Sonntag, d. 30.4.2017 in der Lutherstadt Eisleben.
Leider konnten auch in diesem Jahr sich die Jungs aus dem Mansfelder Land nicht unter die ersten 10 platzieren.
Sie belegten Platz 17, Andreas Walther, Platz 22, Danny Kloska und Platz 34, Falko Jeckel.
Die ersten drei Plätze gingen an Marco Trabert - Platz 1, Wolfgang Heidemann - Platz 2 beide Team Bayerns und an Thomas Wickert aus Hessen - Platz 3.
Übung macht bekanntlich den Meister und so ging auch der Nachwuchs (U24) an den Start.

Wir sagen „Auf Wiedersehen“ bis zur nächsten Frühlingswiese vom 28. April bis 01. Mai 2018, oder auch schon bis zu einer unserer nächsten Veranstaltungen in diesem Jahr.
Weiter Informationen unter: http://www.wiesenmarkt.de/home/neuigkeiten/artikel/die-20-eisleber-fruehlingswiese-kroent-sich-mit-einem-besucherrekord.html