Aktuelle Stadtinformationen_Max

URAUFFÜHRUNG "SOLA SCRIPTURA ALLEIN DIE SCHRIFT"

Zur Erinnerung an diese Zeit des positiven Umbruchs, begehen wir unseren Nationalfeiertag jährlich am 3. Oktober. In der Lutherstadt Eisleben sind diese Feierlichkeiten seit 2002 mit einem Festkonzert verbunden, dessen Ausgestaltung und Durchführung in den Händen von Diplom-Dirigent Herrn Joachim Brust liegt und das sich nach und nach zu einer festen Tradition etabliert hat.

Für unsere Lutherstadt Eisleben ist das Jahr 2017 ist ein besonderes Jahr. Es ist Herausforderung und Verpflichtung zugleich, denn in diesem Jahr findet die Reformationsdekade ihren Höhepunkt und Abschluss mit den zahlreichen Feierlichkeiten und Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum. Inhalt, Bedeutung und Auswirkungen der Reformation wurden umfassend erarbeitet. Joachim Brust ist es jedoch gelungen, einen besonderen Aspekt hinzuzufügen: den musikalischen. Das bedeutet, das er mit seiner Komposition, deren Uraufführung wir heute erlebt haben, seine Vorstellungen und Gedanken zum Begriff der Reformation musikalisch ausgedrückt hat. In einem langem Prozess ist dabei etwas Einzigartiges entstanden, das Oratorium „Sola Scriptura - Allein die Schrift“, ein Oratorium für Soli, das heißt für Tenor, Bariton und Bass, Chor und Orchester. Das Oratorium beleuchtet Luthers Wirken vom Beginn seiner theologischen Laufbahn, die 1505 mit der Gewitterszene ihren Anfang nimmt bis zum Jahre 1530. Viele der Szenen haben einen Platz in den Herzen der Menschen gefunden, wie die Verbrennung der Bannandrohungsbulle in Wittenberg, die Bibelübersetzung auf der Wartburg oder sein Auftreten in Worms. Umso wichtiger ist die musikalische Einbindung in das Werk.