Aktuelle Stadtinformationen_Max

"+LutherWLAN" ist am Netz

Am Donnerstag, d. 18. Mai 2017 gaben der Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung - Thomas Wünsch, die Landrätin des Landkreises Mansfeld Südharz - Dr. Angelika Klein, die Geschäftsführerin der Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben GmbH - Martina Hering, die Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben - Jutta Fischer und der Geschäftsführer der CSW - Gesellschaft für Kommunikations- und Datentechnik mbH - Rolf Winkler den symbolischen Startschuss zum kostenfreien WLan in der Lutherstadt Eisleben.

Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt das Reformationsjubiläum 2017 mit einem freien WLAN.
In der Lutherstadt Eisleben werden vorzugsweise die Plätze und Räume mit WLAN versorgt, die einen konkreten Bezug zum Reformationsjubiläum haben, also Luthers Geburtshaus, St. Petri-Pauli-Kirche/ Zentrum Taufe, Luthers Sterbehaus, die Touristen-Information, St. Annen Kirche, St. Andreas Kirche, St. Nicolai Kirche, Rathaus und Lutherdenkmal, Bahnhofsvorplatz und Touristenbusbahnhof. Das kostenfreie „LutherWLAN“ wird die Attraktivität der Innenstadt und die Sehenswürdigkeiten für Besucher und Bewohner deutlich erhöhen. Das Projekt wurde durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung finanziert, von kompetenten Telekommunikationsdienstleistern aus der Region umgesetzt und von vielen Partnern begleitet. Nun steht dieses Projekt für die nächsten 5 Jahre zur Verfügung.

Federführend für den Ausbau waren die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben, die der Lutherstadt Eisleben, in Mansfeld Lutherstadt, in Allstedt und in Stollberg das Netz aufgebaut haben.
Der Dank der Redner ging vor allem an die Firmen, die das technische Equipment geliefert und eingerichtet haben u.a. der Firma Computer Service Winkler, der Firma ProConnect, der Firma Elektro Würkner, der Firma KEAH und der Firma Rotkegel.