Aktuelle Stadtinformationen_Max

Meinicke Fahrzeugtechnik GmbH - einer der Finalisten

Großer Preis des Mittelstandes 2017 
Meinicke Fahrzeugtechnik GmbH – Sachsen-Anhalt - Finalist
Die Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben, Jutta Fischer, Kathrin Gantz, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaft/ Schulen, Jugend,
Sport/ Fördermittelkoordination,  gratulierten im Namen des Stadtrates der Lutherstadt Eisleben dem Geschäftsführer der Meinicke Fahrzeugtechnik GmbH, Dirk Meinicke, zur Auszeichnung der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Der Partner für Feuerwehr- und Fahrzeugaufbauten 1963 als Handwerksbetrieb in der Lutherstadt Eisleben gegründet, ist die Meinicke Fahrzeugservice GmbH heute bundesweit ein gefragter Partner zur Produktion von Aufbauten für Fahrzeuge von Feuerwehren und Handwerkern, den Wiederaufbau von Gebrauchtfahrzeugen sowie für Service, Wartung und Instandhaltung von Feuerwehr- und Sonderfahrzeugen. Im Jahr 2000 wurde mit dem Bau eigener Lösch- und Sonderfahrzeuge begonnen, ab 2015 folgten Koffer-, Kipper- und Pritschenaufbauten.
1993 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH durch Jürgen und Edith Meinicke und 1996 wurde die „Meinicke Fahrzeugservice GmbH“ gegründet. Das Unternehmen wurde seit 2005 mehrmals für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert.
Seit Gründung verzeichnet das Unternehmen stetiges Wachstum: der Umsatz erhöhte sich 2016 auf rund drei Millionen Euro; die Zahl der Arbeitsplätze erhöhte sich auf 27, Diese Entwicklung ermöglichte 2015 den Bau einer neuen Betriebsstätte.
Mit dem Umzug in eine neue, moderne Produktionsstätte wurden die Grundlagen für die Kapazitätserweiterung geschaffen. So entstanden neue Montageplätze und in der Vorfertigung kamen neue Maschinen und Technologien zum Einsatz. Zusätzlich konnten fünf weitere Mitarbeiter eingestellt werden.
Die Eröffnung der neuen Produktionsstätte im Mai 2016 bot zudem würdigen Anlass, einen Tag der - offenen Tür gleichzeitig mit der Geschäftsübergabe an den Sohn Dirk Meinicke zu verbinden.
Gegenwärtig wird ein Vertriebsnetz für Feuerwehrfahrzeuge aufgebaut, es umfasst acht Handelspartner in Deutschland. 2016 konnte ein Kooperations- und Liefervertrag mit der schwedischen Firma Berco und dem niederländischen Hersteller Kronenburg abgeschlossen werden. Zusammen mit dem Unternehmen „aquadraulik“ ist ein Hochdrucklöschsystem in der Entwicklung. Beleg für die innovative Ausrichtung ist ein Kleinstlöschfahrzeug auf Quadbasis, das bereits auf internationalen Messen präsentiert wurde und derzeit in der Produktionseinführung steht.
Aktuell befasst man sich mit dem Aufbau eines Kompetenzzentrums zur Beratung von Kommunen für die Lösung ihrer Brandschutzaufgaben. Die Geschäftsfelder Feuerwehraufbauten, Fahrzeugaufbauten, Refurbishment, Service und Beschaffungsmanagement in der Meinicke Fahrzeugservice GmbH sind die Grundlage dieses Konzeptes.
Die Meinecke Fahrzeugservice GmbH präsentiert sich regelmäßig auf nationalen und internationalen Fachmessen und kooperiert mit Forschungseinrichtungen zur Einführung neuer Technologien und Werkstoffe und engagiert sich stark in der Region. (Laudatio - Dr.-Ing. Lothar Müller, Dynamik2000 - Wirtschaftsmedien).
Das Unternehmen wurde zum vierten Mal nominiert. In diesem Jahr durch Stadt Eisleben.

Mehr als 1000 Institutionen, Kommunen, Kammern, Verbände, Unternehmen und Persönlichkeiten nutzten auch im Jahr 2017 die Chance, mit Nominierungen hervorragender Unternehmen zum „Großen Preis des Mittelstandes” auf die gewaltigen Leistungen mittelständischer Unternehmen aufmerksam zu machen.
Bundesweit wurden insgesamt 4.923 mittelständische Firmen aller Größen, aller Branchen und Eigentumsformen von Kommunen, Institutionen und Persönlichkeiten im Jahr 2017 zur Auszeichnung mit dem "Großen Preis des Mittelstandes" nominiert.
An 5 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt überreichten die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung die Auszeichnung als „Finalist“.

Folgende Unternehmen erhielten diese Auszeichnung:
- IZM Polycast GmbH & Co. KG aus Magdeburg
- Klotz Metallbau GmbH aus Merseburg
- Meinicke Fahrzeugservice GmbH aus Lutherstadt Eisleben
- PS Union Holding GmbH aus Halle/Saale
- Quinsol AG aus Magdeburg

Wer ist die Oskar-Patzelt-Stiftung?
Die Oskar-Patzelt-Stiftung nimmt sich bundesweit der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen an und verleiht jährlich im Herbst den Wirtschaftspreis „Großer Preis des Mittelstandes“.
Ziele
• Respekt und Achtung vor unternehmerischer Verantwortung fördern
• Förderung einer Kultur der Selbstständigkeit mit dem Motto „Gesunder Mittelstand - Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“
• Präsentation und Popularisierung der Erfolge engagierter Unternehmerpersönlichkeiten
• Förderung von Netzwerkbildungen im Mittelstand
Denn: Trotz krisenhafter weltwirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Entwicklungen hat der unternehmerische Mittelstand in den letzten Jahren Millionen neuer zusätzlicher Arbeitsplätze
geschaffen. Diese gewaltigen Leistungen werden in der Öffentlichkeit jedoch kaum wahrgenommen.