Aktuelle Stadtinformationen_Max

Ausstellung zur "Piazza Martin Lutero in Rom“ in Herne

 Vom 7. bis zum 9. Juli 2017 wurde in Eislebens Partnerstadt Herne das ökumenische Kirchenfest gefeiert. In Herne fragte man sich, ob es wirklich fünfhundert Jahre dauern musste, bis Christen sagen können: „Wir sind uns einig – wir feiern Jesus!“. Dieses Statement wurde dann prompt zum Motto des diesjährigen Kirchenfestes. In Herne war man sich einig, dass das Jahr des gemeinsamen Gedenkens der Reformation vor 500 Jahren den richtigen Rahmen für ein großes Ökumenefest bietet. Am Sonntag, dem 9. Juli ist man zum gemeinsamen Gottesdienst in der Akademie Mont-Cenis, die Platz für 2000 Personen bietet, zusammengekommen, begleitet vom Chor, vom Posaunenchor und einer Band.
Auch Gerd Ucka nutzte die Gelegenheit, um einmal mehr mit einer kleinen Ausstellung auf die Eröffnung der „Piazza Martin Lutero“ in Rom hinzuweisen, die letztendlich als ein lebendiges Beispiel für gelebte Ökumene gelten kann. Extra aus diesem Anlass hat Ucka ein DIN A3-Plakat mit Fotos zum Thema „Piazza Martin Lutero“ anfertigen lassen und Fotos von der Eröffnungsveranstaltung in Rom ausgestellt.
Zu Beginn des Gottesdienstes wurde eine Zusammenfassung des Grußwortes der Eisleber Oberbürgermeisterin Jutta Fischer verlesen. Gerd Ucka wurde in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste für die Lutherstadt Eisleben am 31. Januar 2016 die Ehrennadel der Lutherstadt Eisleben verliehen.